Gemeinde Großheirath

Seitenbereiche

Förderung von privaten Maßnahmen

Rossach strahlt bald in neuem Glanz.

Die Bauarbeiten zur Umsetzung der Dorferneuerungsplanung in Rossach wurden vergeben. Die Firma Richard Schulz aus Buttenheim führt die Bauarbeiten für die Umsetzung der Planung der Teilnehmergemeinschaft Dorferneuerung Rossach und der Gemeinde Großheirath in Rossach durch. Die Firma wurde am 12.07.2017 von Bürgermeister Udo Siegel, dem Vorsitzenden der TG Oskar Deglmann, der Bauleitung und den Vorstandsmitgliedern Gerhard Schramm und Gerhard Kanzler in die Baustelle eingewiesen. Voraussichtlicher Baubeginn wurde vom Baustellenleiter für Anfang August angegeben.

Als erstes wird die Coburger Straße von der Hs.Nr. 30 bis zum Abzweig zur B4 an der Feuerwehr ausgebaut. Die Bauarbeiten am Dorfplatz, der Straße um die Kirche sowie sämtliche anderen Abzweige und Nebenstraßen werden erst im nächsten Jahr ausgeführt.

Für die Beweissicherung von eventuell auftretenden Schäden an Ihren Anwesen wurde die Firma Neukel aus Bamberg beauftragt, alle Gebäude und sonstigen baulichen Anlagen zu fotografieren. Bei einzelnen Häusern werden auch von den Innenräumen Aufnahmen gemacht. Die Beweissicherung dient dazu nachzuweisen ob Schäden bereits vorher vorhanden waren oder durch die Baufirma und ihre Bauarbeiten verursacht wurden. Wir möchten Sie deshalb auch bitten, wenn Sie im Zuge des Bauablaufs Schäden an ihren Anwesen feststellen, dies unverzüglich der Bauüberwachung mündlich und der Teilnehmergemeinschaft schriftlich anzuzeigen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass während der Bauarbeiten die Zufahrt zu den Anwesen nicht jederzeit möglich sein wird. Sie werden hierüber aber rechtzeitig von den Mitarbeitern der Baufirma informiert und gebeten Ihre Fahrzeuge anderweitig zu parken.

Es wird jedoch der komplette Platz an der Feuerwehr als Lagerplatz benötigt und steht deshalb nicht als Ausweichparkplatz zur Verfügung. Das ausgebaute Material muss hier gelagert und auf Schadstoffe untersucht werden, bevor es auf eine Deponie abgefahren werden kann. Der gesamte Platz kann deshalb nicht als Ersatzparkplatz dienen.

Für die landwirtschaftlichen Fahrzeuge besteht die Möglichkeit auf Feldwegen die Baustelle zu umfahren. Wir möchten Sie deshalb bitten, diese Möglichkeit mit ihren landwirtschaftlichen Fahrzeugen zu nutzen. Behinderungen des Baustellenablaufs kosten unnötig Zeit, Geld und Nerven und verlängern die Bauzeit unnötigerweise.

Für Ihr Verständnis für den kommenden Baulärm, Schmutz, die sonstigen Behinderungen und Unannehmlichkeiten bedanken wir uns schon jetzt im Voraus.

Dafür strahlt Rossach nach Abschluss der Arbeiten im neuen Glanz.

Udo Siegel                     Oskar Deglmann, Dipl.Ing (FH)
1. Bürgermeister           Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Rossach

 

 

Aufruf zur privaten Förderung

Die Dorferneuerung leistet einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung der Dörfer. Neben den öffentlichen Baumaßnahmen sind vor allem auch die Maßnahmen privater Grund- und Hauseigentümer von großer Bedeutung.

Durch Ihr Engagement, Ihre privaten Initiativen an Ihren Anwesen können Sie mit dazu beitragen, dass öffentliche Investitionen verbunden mit privaten Initiativen einen größtmöglichen Erfolg erzielen können. Sie können etwas tun, damit Gebäude wieder eine neue Nutzung erhalten, die Wohnverhältnisse im ländlichen Raum verbessert und modernen Anforderungen angepasst werden können. Nicht nur das Ortsbild wird dadurch attraktiver und schöner gestaltet, sondern die Zukunft Ihres Dorfes auf lange Sicht gesichert. Sie erhalten im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe finanzielle Unterstützung durch das Bayerische Dorferneuerungsprogramm. Nutzen Sie die Möglichkeiten! Informieren Sie sich bei Ihrer Gemeinde, bei Ihrer Teilnehmer-gemeinschaft oder am Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken. Wir helfen und beraten Sie gerne. Auf der Internetseite des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberfranken können sie sich unter „Dorferneuerung und Gemeindeentwicklung“ anhand von Beispielen ausführlicher zur privaten Förderung informieren. Ausgedruckte Antragsformulare und Kurzinformationen können sie auch bei Herrn Schramm und Herrn Kanzler abholen.

Mit freundlichen Grüßen
Deglmann
Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft

Ihre Ansprechpartner:

Gemeinde Großheirath, 1. Bürgermeister Udo Siegel

Teilnehmergemeinschaft Rossach

TG-Vorsitzender: Dipl.Ing.(FH) Oskar Deglmann
Örtl. Beauftragter: Gerhard Schramm

Wegebaumeister: Gerhard Kanzler

Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken: Sachgebiet F3 – „Dorferneuerung“
Telefon: 0951/837-431 Frau Lasonczyk
0951/837-439 Frau Günthner
Telefax: 0951/837-199
E-Mail: poststelle@ale-ofr.bayern.de

Das Verfahrensgebiet erstreckt sich auf alle Anwesen der Coburger Straße, Schustergasse, Brunngasse, Hirtenberg, Mittelweg, ‚Fuchsgraben, Kirchhof und Kirchgasse bis zur Höhe des Friedhofes. Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Gemeinde.